32. Zusätzliche Informationen zur Konzern-Kapitalflussrechnung

Die Konzern-Kapitalflussrechnungen der Geschäftsjahre 2010 und 2009 des Fresenius-Konzerns sind hier dargestellt.

Die in der Konzern-Kapitalflussrechnung und in der Konzern-Bilanz ausgewiesenen flüssigen Mittel umfassen alle Kassenbestände, Schecks, Wertpapiere und Guthaben bei Kreditinstituten, soweit sie innerhalb von drei Monaten ohne nennenswerte Wertschwankungen verfügbar sind.

Die folgende Übersicht liefert zusätzliche Informationen in Bezug auf die Konzern-Kapitalflussrechnung:

in Mio € 2010 2009
Gezahlte Zinsen 534 554
Gezahlte Ertragsteuern 504 393

in Mio € 2010 2009
Gezahlte Zinsen 534 554
Gezahlte Ertragsteuern 504 393

Die Auszahlungen für Akquisitionen (ohne den Erwerb von Lizenzen) setzten sich wie folgt zusammen:

in Mio € 2010 2009
Erworbene Vermögenswerte 562 348
Übernommene Verbindlichkeiten - 85 - 48
Anteile anderer Gesellschafter - 29 - 31
Als Teil des Kaufpreises über- bzw. aufgenommene Schulden - 32 - 19
Barzahlungen 416 250
Erworbene Barmittel - 14 - 24
Auszahlungen für Akquisitionen, netto 402 226

in Mio € 2010 2009
Erworbene Vermögenswerte 562 348
Übernommene Verbindlichkeiten - 85 - 48
Anteile anderer Gesellschafter - 29 - 31
Als Teil des Kaufpreises über- bzw. aufgenommene Schulden - 32 - 19
Barzahlungen 416 250
Erworbene Barmittel - 14 - 24
Auszahlungen für Akquisitionen, netto 402 226

QUICKFINDER

Verlauf

Tools

Mein Geschäftsbericht

Ihre Seite wurde erfolgreich hinzugefügt

Link für Popup