3. Sondereinflüsse

Die Gewinn- und Verlustrechnung der Jahre 2010 und 2009 enthält Sondereinflüsse aus der Akquisition von APP Pharmaceuticals, Inc. (APP) in 2008. Die folgenden Tabellen zeigen die Sondereinflüsse aus der Akquisition von APP in der Überleitung vom bereinigten Ergebnis auf das Ergebnis gemäß US-GAAP.

in Mio € Sonstiges Finanzergebnis Konzernergebnis
Bereinigtes Ergebnis 2010   660
Marktwertänderung der Pflichtumtauschanleihe - 98 - 70
Marktwertänderung des Besserungsscheins (CVR) 32 32
Ergebnis gemäß US-GAAP 2010   622

in Mio € Sonstiges Finanzergebnis Konzernergebnis
Bereinigtes Ergebnis 2010   660
Marktwertänderung der Pflichtumtauschanleihe - 98 - 70
Marktwertänderung des Besserungsscheins (CVR) 32 32
Ergebnis gemäß US-GAAP 2010   622

in Mio € Sonstiges Finanzergebnis Konzernergebnis
Bereinigtes Ergebnis 2009   514
Marktwertänderung der Pflichtumtauschanleihe - 37 - 26
Marktwertänderung des Besserungsscheins (CVR) 6 6
Ergebnis gemäß US-GAAP 2009   494

in Mio € Sonstiges Finanzergebnis Konzernergebnis
Bereinigtes Ergebnis 2009   514
Marktwertänderung der Pflichtumtauschanleihe - 37 - 26
Marktwertänderung des Besserungsscheins (CVR) 6 6
Ergebnis gemäß US-GAAP 2009   494

Für weitere Informationen zu der Pflichtumtauschanleihe und dem Besserungsschein (CVR) wird auf Anmerkung 10, Sonstiges Finanzergebnis, verwiesen.

Lesen Sie weiter:
4. Umsatz

QUICKFINDER

Verlauf

Tools