Ausbildungsmanagement

Ein wichtiger Baustein, um die Zukunft von Fresenius langfristig zu sichern, ist die Weitergabe von Wissen an Nachwuchskräfte und damit die professionelle Ausbildung junger Menschen. Auch hier sind wir sehr gut aufgestellt: Zum Ende des Jahres 2010 beschäftigten wir in Deutschland rund 1.700 Auszubildende in 33 verschiedenen Ausbildungsberufen sowie über 30 Studenten in 9 Studiengängen an dualen Hochschulen.

Die für das Ausbildungsjahr 2010 angebotene Zahl an Ausbildungsplätzen wurde an allen Ausbildungsstandorten im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um mehr als 5 % erhöht. Auch das Angebot der Ausbildungsberufe und der dualen Studiengänge wurde erweitert. Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik sowie die dualen Studiengänge „International Business Information Technology“ und „Healthcare Industry“ ermöglichen beispielsweise eine bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausbildung, verbunden mit sehr guten Übernahmechancen für die Auszubildenden und Studierenden.

Schon zu Beginn der Ausbildung legen wir großen Wert auf den Ausbau persönlicher Kompetenzen. Schwerpunkte sind die Verbesserung der Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie das Management von Projekten.

Im September 2010 fand unter dem Motto „Ausbildung interaktiv“ zum vierten Mal ein Tag der offenen Tür zur Berufsausbildung statt. Auch an Schulen betreiben wir weiterhin intensives Marketing, um Jugendliche für eine Ausbildung bei Fresenius zu begeistern. Schüler und Lehrer werden gleichermaßen von uns angesprochen: So bieten wir für Schüler Betriebserkundungen und Bewerbungstrainings und für Lehrer Fortbildungen im Rahmen des Arbeitskreises „SchuleWirtschaft“ an.

Um das unternehmerische Denken und die sozialen, kommunikativen und betriebswirtschaftlichen Kompetenzen unserer Auszubildenden zu fördern, wurde in diesem Jahr zum vierten Mal ein standortübergreifendes Unternehmensplanspiel mit großer Resonanz durchgeführt. Insgesamt spielten elf Teams um den Sieg. Die Auszubildenden aller Ausbildungsberufe mussten dabei ein Jahr lang ein fiktives Unternehmen führen. Es galt u. a. Entscheidungen über Investitionen, Aufbau von Lagerkapazitäten, Personaleinstellungen und Marketingmaßnahmen zu treffen.

Fresenius unterstützt Projekte, die Haupt- und Realschüler in einen Ausbildungsplatz bringen. Vom Jahr 2011 an bieten wir in Bad Homburg Praktikumsplätze im Zuge der bundesweiten „Joblinge“-Initiative an. Weiterhin engagieren wir uns im generationsübergreifenden Projekt „JUSTAment“ des Vereins für Internationale Jugendarbeit (vij-Frankfurt). Ehrenamtliche SeniorPartnerinnen und SeniorPartner geben ihr Know-how an Haupt- und Realschüler weiter und verbessern damit deren Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Fresenius unterstützt das Projekt mit aktuellen Informationen rund um das Auswahlverfahren an unseren Ausbildungsstandorten.

Unsere Maßnahmen im Ausbildungsmanagement tragen Früchte und zeigen, nicht zuletzt durch die steigende Zahl von Bewerbungen mit hoher Qualität, dass wir für Schulabgänger wie für Praktikanten und Studierende ein attraktiver Arbeitgeber sind.

Zurück zu:
Ideenmanagement

QUICKFINDER

Verlauf

Tools