Arbeitsweise des Vorstands

Der Vorstand der Fresenius SE führte die Geschäfte der Gesellschaft. Er entwickelte die strategische Ausrichtung, stimmte diese mit dem Aufsichtsrat ab und sorgte für deren Umsetzung. Sein Handeln und seine Entscheidungen richtete er dabei am Unternehmensinteresse aus. Im Rahmen der Besetzung von Führungspositionen achtete der Vorstand bei der Auswahl aus fachlich qualifizierten Kandidaten auf Vielfalt (Diversity), insbesondere eine angemessene Berücksichtigung von Frauen. 27 % der Teilnehmer an den Aktienoptionsprogrammen im Fresenius-Konzern, die den Führungskräften vorbehalten sind, sind weiblich. Der Vorstand war der nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes verpflichtet. Die vom Aufsichtsrat erlassene Geschäftsordnung des Vorstands der Fresenius SE bestimmte die nähere Ausgestaltung der Arbeit im Gremium, insbesondere die Ressortzuständigkeiten der Vorstandsmitglieder, dem Gesamtvorstand vorbehaltene Angelegenheiten sowie die vom Gesamtvorstand zu treffenden Beschlüsse. Die Sitzungen des Vorstands der Fresenius SE wurden jeweils bei Bedarf, mindestens einmal im Monat, vom Vorstandsvorsitzenden einberufen und von ihm geleitet, oder, wenn er verhindert war, durch den Finanzvorstand, oder, wenn auch dieser verhindert war, von dem an Lebensjahren ältesten anwesenden Vorstandsmitglied. In der Regel fanden Vorstandssitzungen jedoch zweimal im Monat statt. Dem Sitzungsleiter oblagen die Bestimmung der Reihenfolge, in der die Gegenstände der Tagesordnung behandelt wurden, und die Bestimmung der Art der Abstimmungen. Abgesehen von den Angelegenheiten, in denen zwingende Rechtsvorschriften oder die Satzung Einstimmigkeit oder ein Handeln sämtlicher Vorstandsmitglieder verlangten, beschloss der Vorstand der Fresenius SE in Sitzungen mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen, außerhalb von Sitzungen mit einfacher Mehrheit seiner Mitglieder. Bei Stimmengleichheit gab die Stimme des Vorstandsvorsitzenden den Ausschlag. War der Vorstandsvorsitzende der Fresenius SE verhindert oder enthielt er sich der Stimme, so war bei Stimmengleichheit der Beschlussvorschlag abgelehnt. Die Geschäftsordnung der Fresenius SE regelte zudem den Verkehr zwischen Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft und die Zustimmungserfordernisse des Aufsichtsrats. Der Vorstand der Fresenius SE bestand aus sieben Mitgliedern. Diese sind hier aufgeführt.

Dem Vorstand der Fresenius SE gehörten die Vorstandsvorsitzenden bzw. Vorsitzenden der Geschäftsführung der vier Unternehmensbereiche an. Dadurch war gewährleistet, dass der Gesamtvorstand der Fresenius SE fortlaufend über wichtige Geschäftsvorgänge, Planungen, Entwicklungen und Maßnahmen innerhalb der Unternehmensbereiche informiert war. Aufgrund der Funktion der Fresenius SE als operative Holding waren keine Ausschüsse des Vorstands eingerichtet.

Lesen Sie weiter:
Arbeitsweise des Aufsichtsrats

QUICKFINDER

Verlauf

Interne weiterführende Links

Tools

Mein Geschäftsbericht

Ihre Seite wurde erfolgreich hinzugefügt

Link für Popup