Aktienumwandlung und Rechtsformwechsel

Im März 2010 haben wir die Vereinfachung der Aktienstruktur durch die Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien in Verbindung mit einem Rechtsformwechsel in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) angekündigt. Auf der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Mai 2010 stimmten sowohl die Stammaktionäre mit einer Mehrheit von 98 % als auch die Vorzugsaktionäre mit einer Mehrheit von 94 % dem Vorhaben zu. Der Rechtsformwechsel in die Fresenius SE & Co. KGaA wurde mit Eintragung in das Handelsregister Bad Homburg v. d. H. am 28. Januar 2011 wirksam. Gemäß Beschluss der Hauptversammlung der Fresenius SE und der Satzung der Fresenius SE & Co. KGaA wurden damit alle Stammaktien der Fresenius SE zu Stammaktien der Fresenius SE & Co. KGaA. Zugleich wurden alle stimmrechtslosen Vorzugsaktien der Fresenius SE obligatorisch im Verhältnis 1:1 in stimmberechtigte Stammaktien der Fresenius SE & Co. KGaA getauscht. Die Höhe des Grundkapitals der Gesellschaft blieb dabei unverändert. Die Notierung der beiden Aktiengattungen der Fresenius SE wurde am 28. Januar 2011 eingestellt. Am 31. Januar 2011 wurde der Handel der Stammaktien der Fresenius SE & Co. KGaA aufgenommen.

Durch die Aktienumwandlung haben wir eine einheitliche Aktiengattung geschaffen. Dies stärkt die Position von Fresenius am Kapitalmarkt und erhöht die Handelsliquidität der Fresenius-Aktie. Eine erhöhte Indexgewichtung wird die Position der Aktie im DAX festigen sowie einen besseren Zugang zum Kapitalmarkt ermöglichen. Dadurch steigern wir die Attraktivität und Transparenz von Fresenius für Investoren maßgeblich.

Zurück zu:
Kapitalstruktur
Lesen Sie weiter:
Dividende

QUICKFINDER

Verlauf

Tools

Mein Geschäftsbericht

Ihre Seite wurde erfolgreich hinzugefügt

Link für Popup